Klatsch & Tratsch

Jürg Schneckenburger inszeniert in Altdorf (Uri), mit der Theatergruppe «Momänt&Co.», das Stück «Le Malade imaginaire» von Molière. Mit von der Partie sind sechs junge Frauen, die mit ihm vor etlichen Jahren bereits in beim «Jugendtheater Altdorf zusammengearbeitet haben, allen voran Madlen Arnold in der Rolle der «Toinette», sie stand bei «Tortuga» auch beim «jugendclub momoll theater» auf der Bühne und ist die Idealbesetzung für diese schillernde, aberwitzige Spielaufgabe. Während er sich mit Molière beschäftigt, denkt Jürg Schneckenburger oft an Alex Müller, der ihn als als Sekundarlehrer in die Welt der «Commedia dell’arte» entführt und nachhaltig mit dem Theatervirus infiziert hat. Première ist am 5. Januar 2019. Infos und Tickets: theater-uri.ch

Unter der Leitung von Katrin Sauter, Karin Bucher und Hans-Christian Hasselmann entsteht das spartenübergreifende Freilufttheater DAS GLÜCKSELIGE LEBEN, welches im Sommer 2019 in Trogen uraufgeführt wird. Der inszenierte Rundgang um den Landsgemeindeplatz erzählt von der Suche nach einem gelingenden Leben und dem fortwährenden Scheitern daran. Die Proben und das Rahmenprogramm sind bereits gestartet. www.dasglueckseligeleben.ch

Jürg Schneckenburger ist an der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen, wo er seit Jahren als Dozent und Mentor arbeitet, neu auch Mentor für Kindergarten-Studierende, was für ihn gleichsam eine intensive Form der Weiterbildung ist, weil er regelmässig die Gelegenheit hat, spielenden Kindern «bei der Arbeit» zuzuschauen und dabei extrem viel lernt, was «Spielen und Theaterspielen» anbelangt.

Am 20. Februar 2019 feiert im Zimmer-Theater Ariane Winterthur „Effi Briest“ Premiere. Unter der Regie von Jordi Vilardaga spielen Mona Petri und Antonio da Silva. Weitere Vorstellungen und Tickets: theaterariane.ch 

Das Theater Sgaramusch gibt es nun auch in Buchform! Der neueste Band der von der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur (SGTK) herausgegebenen Reihe „MIMOS. Schweizer Theater-Jahrbuch“ ist dem Theater Sgaramusch gewidmet, Träger des diesjährigen Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring.

In Schaffhausen sind die Voyeure gestartet: Junge Menschen zwischen 15 und 30 Jahren besuchen von September 2018 bis April 2019 gemeinsam Theatervorstellungen, blicken hinter die Kulissen und tauschen sich darüber aus. Kosten: Fr. 90.- (inklusive alle Eintritte!). Leitung: Selina Gerber und Simon Kramer. Mehr Infos und Anmeldung: www.dievoyeure.ch

Veränderung im Vorstand des momoll theaters: Die ehemaligen Spielerinnen des momoll Jugendtheaters Wil Andrina Haldner und Lena Rüegsegger sind bereits aktiv im Vorstand dabei und haben an einer Vorstandssitzung wie auch an der Kulturkonferenz des Kantons St.Gallen teilgenommen. Sie stellen sich an der nächsten GV am 16. Februar 2019 zur Wahl. Hingegen wird Cécile Federer auf den gleichen Termin hin leider als Vorstandsmitglied zurücktreten.

Der Hausfotograf des Jugendclubs, Hans Schneckenburger, hat seine Homepage aufgefrischt – hier gucken: www.hansschneckenburger.ch

Bühnenbildner Michael Oggenfuss ist seit Januar 2018 auch Lerncoach – er hat seinen CAS Lerncoaching an der Fachhochschule Nordwestschweiz abgeschlossen. Seine Zertifikatsarbeit trägt den Titel „Von Fragen zu Aufgaben“.

2 comments on “Klatsch & Tratsch”

  1. Miriam sagt:

    Hallo ihr Lieben
    Ganz tolle Infos. Ich freu mich für Andrina und Lena, dass ihr beiden weitermacht im Verein obwohl nicht mehr auf der Bühne.
    Auch an Barbara ganz herzliche Gratulation! Toitoitoi und viel Durchhaltevermögen für das Masterstudium.
    Auch liebe Grüsse und herzliche Gratulation an Michi! Viele werden von deinem Lerncoaching profitieren können in Zukunft.
    Macht’s gut!
    Alles Liebe
    Miriam

    1. mm-verwaltung sagt:

      Vielen Dank Miriam & liebe Grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.