Klatsch & Tratsch

Die langjährige jugendclub-Spielerin Mirjam Sina Schlatter ist mit dem Contempo-Förder-Preis ausgezeichnet worden – wir gratulieren herzlich!

Und gleich noch ein Preis: Die ehemalige jugendclub-Mitwirkende und heutige Schauspielerin Ambra Berger erhält den Förderpreis der Stadt Wil. Die Preisverleihung am 22. November in der Tonhalle Wil ist öffentlich, die Laudatio hält Claudia Rüegsegger. Auch hier: Juhu und vivat!

Preis zum dritten: Die Literaturkommission der Stadt Bern verleiht den Welti-Preis für das Drama an Andri Beyeler. Auch diese Preisverleihung findet am 22. November im PROGR statt. Wir freuen uns mit Andri mit und klopfen fest auf die Schulter.

Barbara Schüpbach hat wieder die theaterpädagogische Begleitung des neuen Stückes vom Theater Katerland übernommen. Ihr Material zu „Die zweite Prinzessin“ kann online angeschaut werden: www.katerland.ch/produktionen

Der Hausfotograf des Jugendclubs, Hans Schneckenburger, hat für den Schaffhauser Kalender 2018 stimmungsvolle Aufnahmen gemacht. Der Kalender kann bestellt werden bei www.meierbuchverlag.ch

Das neue Stück vom Theater Ariane unter der Regie von Jordi Vilardaga, „Madame Bovary“,  ist nach der Uraufführung in Wädenswil im November in Winterthur und Aarau zu sehen. Infos und Spieldaten: www.theaterariane.ch

Catherina Lampart, Regieassistentin von „Hopetown“ (2011) hat sich inzwischen zur Theaterpädagogin weitergebildet und kehrt 2018 zum jugendclub zurück: Zusammen mit Laura Wieczorek wird sie die Theaterpädagogik zur jugendclub-Produktion 2018 übernehmen. Willkommen (zurück) an Bord!

Im Oktober ist Urs Bosshardt im Basler Krimi Theater im Stück „Mord auf Rechnung“ zu sehen, ab November im Fauteuil-Theater Basel in „Frau Holle“ und „Zimmer 12a“. Spieldaten und Infos: www.ursbosshardt.ch.

Simon Kramer ist Vater geworden! Am 16. Mai ist sein Sonnenkind Pina Liv zur Welt gekommen – wir gratulieren herzlich.

Im Schloss Werdenberg gibt es ein überarbeitetes Kantonsrelief, das auditiv bespielt wird. Unter anderem ist dort auch der Lieblingsort von Claudia Rüegsegger akustisch zu entdecken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.