Die Banditenkönigin

von Simone Messerli (Uraufführung)
für junge Menschen ab 10 Jahren und Erwachsene

«You only live once, but if you do it right, once is enough.» (Mae West, 1893-1980)

Nordamerika am Ende des 19. Jahrhunderts. In Ontario machen sich, getrieben von der Sehnsucht nach Abenteuer und Reichtum, zwei junge Frauen auf den Weg Richtung Südwesten. Sie ziehen, wie viele andere vor ihnen, in eine Landschaft, wo Siedlungen entstehen und sich Legenden bilden – Geschichten, die von einer Welt erzählen, die später «Der Wilde Westen» genannt werden wird.

Ausgehend von unterschiedlichen Frauen-Biografien, die über das Weitererzählen zu erstaunlichen Heldinnen-Geschichten gewachsen sind, berichtet DIE BANDITENKÖNIGIN von mehr und weniger ehrbaren Möglichkeiten, sein Leben zu gestalten und sich einen Namen zu schaffen.

Spieldaten        Tickets        Flyer          Anmeldung für Schulklassen (pdf)

Schaffhauser Nachrichten 25.10.22 (pdf) 
„Hüt im Gspröch“ – Interview mit Simone Messerli und Jürg Schneckenburger, 27.10.22

Spiel, Musik – Philippa Lettau, Amélie Maag, Linda Müller, Junia Reller, Cécile Strehler
Inszenierung – Jürg Schneckenburger
Assistenz Inszenierung – Catherina Lampart
Musik – Gerhard Stamm
Choreografie – Selina Gerber
Bühne, Licht – Urs Ammann
Kostüme, Requisiten – Olivia Grandy
Leitung Technik – Noah Valley
Lichttechnik – Valerian Ammann, Julian Eggstein
Theaterpädagogik – Simone Messerli
Grafik – Milena Soubiran
Fotos – Hans Schneckenburger
Buchhaltung – Claudia Rüegsegger
Produktionsleitung – Céline Schmalfuss, Finn Spörndli, Olivia Stauffer