Klatsch & Tratsch

momoll-Bühnenbildner Michael Oggenfuss hat jetzt seine eigene Webseite: www.herstellerei.ch. Darin integriert ist ein Blog zu seinem aktuellen Projekt „Wagen wagen“ – während seiner Intensivweiterbildung baut er von Juli bis November 2021 einen Zirkuswagen / Schäfer:innen-Wagen. Der übrigens zu haben ist! Hier erfährst du mehr: Projekt Wagen wagen / Wagen-Blog

Amelie Rüegsegger wurde an die Accademia Teatro Dimitri aufgenommen und hat am 30. August in Verscio ihr neues Studium begonnen, unmittelbar nach ihrem Bachelor in Geografie. Herzliche Gratulation! Hier findest du ihr Porträt.

 Ebenfalls gratulieren kann man Barbara Schüpbach  zum erfolgreichen Abschluss ihres Masterstudiums „Pädagogik bei Schulschwierigkeiten“. Bravo!

Es ist soweit: Das neue Theater Bachturnhalle  in Schaffhausen öffnet seine Pforten mit fulminanten Eröffnungstagen vom 9. – 28. November! Alle Infos auf der neuen Webseite www.bachturnhalle.ch.

Im Rahmen des Frauenstimmrechtsjubiläums inszeniert Simon Kramer  mit Szenario FRENI UND DIE 7 ZWERGE, eine satirische Komödie deckt die Verschwörung gegen Frauen auf. Aufführungen am 03. und 04. 12. im Fasskeller. Weitere Infos: www.szenario-schaffhausen.ch

Jürg Schneckenburger ist mit dem Figurentheaterensemble «Hand im Glück» eine berührende Inszenierung der Geschichte «Ein Schaf fürs Leben», nach Maritgen Matter, für alle ab 5 Jahren, gelungen. Am 15. September ging die Première im Theater Stadelhofen in Zürich über die Bühne. Nun ist die Inszenierung an verschiedenen Orten in der Schweiz zu sehen. Die Spieldaten sind hier zu finden: www.handimglueck.ch/eine-handvoll-daten/ und einen Einblick in die Arbeit gewährt folgender Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=CAbKK5UsqEc

Dass die langjährige momoll Jugendtheater Wil-Spielerin Hannah Kohlmeyer richtig gut ist, haben jetzt auch andere gemerkt: Sie wurde an der Universität der Künste Berlin für den Studiengang Schauspiel angenommen! Als eine von zehn unter rund 800 Bewerbungen nota bene … Herzliche Gratulation!

Die Schauspielerinnen und Schauspieler des Geschichten-Home-Delivery-Service „anruf genügt“ – dazu gehören für das momoll theater Claudia Rüegsegger und AnnaMaria Tschopp – bereiten zwei neue Lesungen vor, die nachhause bestellt werden können. Seit Juni 2021 können die fünf bisherigen und zwei neuen Lesungen hier gebucht werden. 

Zum zweiten Mal Vater geworden ist Simon Kramer – am 1. Juli 2020 ist Runa zur Welt gekommen.

Wer einen zentralen, geheizten, grosszügigen, günstigen Proberaum sucht: In Wil SG beim Bahnhof ist der Saal der (ehemaligen) Rudolf Steiner Schule verfügbar und kann im Sinne einer Zwischennutzung kulturell genutzt werden. Interessiert? Sofort melden bei proberaum@bluewin.ch (Claudia Rüegsegger).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.